{DIY} Korkuntersetzer mit Pyrographie-Technik

WTF Pyrographie? Fräulein Klugscheißer wirft mal wieder mit Fremdwörtern um sich. Ehm ja. So bin ich halt. In der Berufsschule war ich schon als Streber abgestempelt, weil ich einmal statt sich aufregen „echauffieren“ gesagt habe. #sorrynotsorry

1

Pyrographie ist ein interessantes und auch ein bisschen gefährlich klingendes Wort für Brandmalerei. Hier habe ich schon mal gezeigt, was man mit einem Brandmalkolben Papas Lötkolben so anstellen kann.

2

Auf Kork funktioniert das ganz zum Glück sehr viel leichter, da Kork ein sehr weiches Material ist.

Man braucht:

Kork, am besten schon in gewünschter Form

Brandmalkolben oder ersatzweise Lötkolben

Bleistift und Radiergummi

feuerfeste Unterlage

3

  1. Kork besorgen. Ich hatte meine Korkkreise von Ikea, gibts im vierer-Pack für 50ct.
  2. Schöne Motive ausdenken und mit Bleistift anzeichnen.
  3. Linien vorsichtig mit dem Brandmalkolben nachzeichnen. Man sollte vielleicht auf einem „Probiererle“ testen, wie der Kork auf Brandmalkolben reagiert, damit man ein Gefühl für das Material bekommt. Mein Tipp für gerade Linien: ein Metall(!)-Lineal zur Hilfe nehmen.
  4. Abkühlen lassen und evtl. überschüssige Bleistiftlinien vorsichtig wegradieren.

Aber vorsicht, Suchtgefahr. Kenn wer jemanden, der 50 Korkuntersetzer braucht?

Liebste Grüße,

Signature_2