{DIY} Crochet Candle Holder

Erstmal vielen Dank für die lieben Kommentare und positiven Rückmeldungen! Ich hätte nie gedacht, dass der erste Beitrag auf so viel positive Resonanz stößt :)

11!

Messer, Gabel, Schere, Licht… Kennt man ja. Aber trotzdem: hier kommt eine Anleitung für sehr hübsche, (relativ) schnell gemachte und dekorative Kerzen-Umhüllungen. Gehäkelt. Aus Wolle. Einem der Top 5 der brennbarsten Stoffe überhaupt. Ihr seht, worauf das hinausläuft ;)?

Don’t try this at home! Oder besser, damit die Anleitung ihren Sinn nicht ganz verfehlt: Try this only with a LED-Kerze or a Teelicht and never leave it aus den Augen!

# - Kopie

Man braucht dafür:

Wolle

Häkelnadel und am besten auch die Fähigkeit, zu häkeln

Deko-Objekte oder ähnliches zum Verzieren

Heißklebepistole

Kerzen

Die Deko-Objekte hab ich aus dem Winterschlussverkauf der Weihnachtsdeko-Abteilung im Kaufhaus. Man kann die Kerzen natürlich auch mit Frühlings- oder Herbstmotiven gestalten.

1!

Die Kerzen selbst hab ich auch aus dem Kaufhaus, das sind eigentlich Grablichter aus Plastik. Sehr günstig und von der Form her perfekt. Und jetzt gut aufpassen: Kauft nicht, ich wiederhole, NICHT diese Kerzen für dieses Projekt!! Sie brennen nicht sauber und gerade herunter und dadurch kann es dann zu mittelschweren Unglücken kommen, bei denen es zum Beispiel um eine neue IKEA Kommode und Brandflecken geht.

Nehmt lieber etwas teurere Kerzen aus Glas bei denen dafür nix passieren kann, oder sehr flache und breite Kerzen.

6!

  1. Den Umfang der zu umhäkelnden Kerze in Luftmaschen abmessen. Einfach loshäkeln und ab und zu mal anlegen. Bei meinen Kerzen, die man NICHT benutzen sollte, waren es 36 Luftmaschen.
  2. Jetzt wird es etwas kompliziert. Man muss die Maschenkette zu einem Ring verbinden. Das geht ganz gut mit einer ganz normalen Stäbchenmasche. Ich wurschtel das immer irgendwie hin.
  3. Wenn man den Kreis erstmal hat, ist es ganz einfach. Immer weiter Stäbchenmaschen häkeln bis es zur Höhe der Kerze passt. Wollfaden abschneiden, Masche zuziehen und die überstehenden Fadenenden abschneiden.
  4. Die gehäkelten Hüllen über die Kerzen ziehen. Heißklebepistole warmlaufen lassen.
  5. Solange die Klebepistole warm wird, kann man sich überlegen, wie man die kleinen Verzierteilchen anordnen will. Festkleben und kurz trocknen lassen (bei Heißkleber geht das ja recht schnell).

Das wars im Grunde schon. Ich kann leider keine detaillierte Häkelanleitung liefern, weil ich das selbst nicht besonders gut kann und Häkelprojekte auch nicht zu meinen Spezialitäten gehören. Dieses Im-Kreis-häkeln kenn ich nur noch aus der Grundschule. Da mussten wir eine Schlange häkeln. Die Schlangen meiner Klassenkameradinnen und –Kameraden waren alle mindestens 1,5 Meter lang. Meine dagegen war grandiose 54 cm lang.

4!

Dieses Projekt war als Weihnachtsgeschenk für meine Verwandten gedacht. Ein paar Tage vor Weinachten ist dann der IKEA-Kommoden-Brandflecken-Vorfall passiert. Als Notlösung habe ich dann bei allen Kerzen den Docht abgeschnitten und ein Teelicht reingestellt. Das hat dann genau gepasst, weil die Flamme noch über den Rand schaut (so wie auf den Bildern). Aber für Fräulein Perfekt war das natürlich keine optimale Lösung.

Wenn ihr also eine Idee habt, was für Kerzen man sonst verwenden könnte, dann bitte ich um Mitteilung :)

Advertisements